Filminfo

Special Screening

Das letzte Mahl

DE 2018, Laufzeit: 85 Min., FSK 6
Regie: Florian Frerichs
Darsteller: Bruno Eyron, Sharon Brauner, Michael Degen u.a.

Wir zeigen diesen Film:
Mittwoch30.0118:00 Uhr

Der Tisch ist aufs Festlichste gedeckt. Geschirr und Besteck sind exakt ausgerichtet. Für dieses besondere Abendessen am 30. Januar 1933. Großvater Jakob (Michael Degen), Oberhaupt der sehr gut situierten jüdischen Familie Glickstein, feiert seinen Geburtstag. Er selbst sitzt vor Kopf der Tafel. Die neun Gäste an beiden Seiten. Doch dann wird weniger über Familiäres gesprochen. Denn draußen vor der Tür brennen schon die Feuer. Hitler ist gerade zum Reichskanzler ernannt worden. Dieses Thema beherrscht auch das Tischgespräch. Niemand ahnt das Grauen, das mit diesem historischen Tag seinen Anfang nimmt. Enkel Michael (Patrick Mölleken) möchte sogar zum Fackelzug gehen, um die Zeitenwende zu begrüßen. Die junge Leah (Mira Elisa Goeres) will dagegen nach Palästina auswandern. Der Rest der Familie hält wenig davon. Es wird doch nicht so schlimm kommen. Auf diese Weise sprechen und streiten sie, nicht wissend, dass es das letzte gemeinsame Mahl ist.

Der junge Regisseur Florian Frerichs (30) spielt mit dem Titel DAS LETZTE MAHL. Sein Machtergreifungsdrama – gedreht in Babelsberg und Potsdam, vorgestellt beim jüdischen Filmfest in Los Angeles – nimmt Bezug auf das letzte Abendmahl. Ebenso klingen filmisch der nahende Zerfall einer Familie und der Gedanke an die Henkersmahlzeit an. Der äußere Druck sprengt das innere Gefüge. Aus gegebenem Anlass startet DAS LETZTE MAHL bundesweit am 30. Januar. Das filmforum zeigt das Drama als Special Screening am

30.1., 18 Uhr