Filminfo

Weltkino

Die Blüte des Einklangs

Japan, Frankreich 2018, Laufzeit: 110 Min., FSK 0
Regie: Naomi Kawase
Darsteller: Juliette Binoche, Masatoshi Nagase, Takanori Iwata, u.a.
>> www.die-bluete-des-einklangs.de

Wir zeigen diesen Film:
Montag18.0220:30 Uhr
Dienstag19.0220:30 Uhr
Mittwoch20.0220:30 Uhr

Wie schwierig es sein kann, die Bildwelten der japanischen Regisseurin Naomi Kawase (KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN) in Worte zu kleiden. Wie banal klingt nacherzählend die Geschichte: Die Französin Jeanne (Juliette Binoche) sucht in Japan, genauer gesagt, im Mara-Wald nach einer Pflanze, die nur alle 997 Jahre blüht. Vision ist der Name der Pflanze und sie soll von Schwächen und Ängsten heilen. Gemeinsam mit ihrer jungen japanischen Assistentin Hana (Minami) trifft sie die blinde Aki (Mari Natsuki), die sagt, sie sei 1000 Jahre alt. Sie lebt bei Tomo. Der fast 50-Jährige (Masatoshi Nagase) hat sich in den Wald zurückgezogen und in der Natur seinen Frieden gefunden hat. Jeanne und Tomo kommen sich näher und sehr nahe. Noch aber steht die Blüte der Vision erst bevor. Und Kettensägen bedrohen den Gleichklang von Regen, Wind und Bäumen.

Das klingt nach einem Drama, das zwei Kulturen zusammenführt und viel fernöstlicher Weisheit. Doch das Naturwunder DIE BLÜTE DES EINKLANGS wirkt vor allem durch den Kamerablick: das Lichterspiel im Wald, die Farbverläufe der Berge, die Gesichter der sich Liebenden, den Blick in den Kochtopf – so lässt es sich eintauchen in einen Film voller Magie und Mystik. So schärfen sich die Sinne für die Wendungen, die die Handlung nimmt und dabei Zeit und Raum als starre Dimensionen überwinden. Juliette Binoche nimmt sich zurück in der ersten echten internationalen Produktion von Naomi Kawase, die auch das Drehbuch schrieb. Der französische Star schwingt mit in einem Film, der seinen eigenen Rhythmus hat und von einem Verstehen jenseits der Worte erzählt.