Filminfo

Erstaufführung

The Favourite – Intrigen und Irrsinn

USA, Großbritannien, Irland 2018, Laufzeit: 120 Min., FSK 12
Regie: Yórgos Lánthimos
Darsteller: Emma Stone, Rachel Weisz, Olivia Colman
>> www.fox.de/the-favourite

Wir zeigen diesen Film:
Bitte beachten Sie: Wir zeigen diesen Film in unterschiedlichen Fassungen. OmU bedeutet: Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Ist bei einer Veranstaltung nichts angegeben, zeigen wir die deutsch synchronisierte Version.
Donnerstag24.0121:00 Uhr
Freitag25.0121:00 Uhr
Samstag26.0116:00 Uhr
Samstag26.0121:00 Uhr
Sonntag27.0115:30 Uhr
Sonntag27.0121:00 Uhr
Montag28.0118:30 Uhr
Dienstag29.0118:30 Uhr
Mittwoch30.0116:00 Uhr
Mittwoch30.0118:30 Uhr
Donnerstag31.0118:30 Uhr
Freitag01.0218:30 Uhr
Samstag02.0215:30 Uhr
Samstag02.0218:30 Uhr
Sonntag03.02OmU21:00 Uhr
Montag04.0221:00 Uhr
Dienstag05.0221:00 Uhr
Mittwoch06.0221:00 Uhr

Anne war die letzte Königin des Hauses Stuart und die erste des Vereinigten Königreiches. Sie führte England und Schottland erfolgreich, militärisch und wirtschaftlich, ging als „Good Queen“ in die Geschichte ein. Regisseur Yórgos Lánthimos erzählt freilich eine andere Geschichte von der Frau, die um 1700 auf dem Thron in London saß. Sein Bio-Pic THE FAVOURITE nimmt sich lustvoll, mitunter derb, dafür immer raffiniert des höfischen Intrigenspiels an.

Sarah Churchill (Rachel Weisz) ist die Vertraute der Königin, und das in mehr als einer Hinsicht. Sie ist die wahre Herrscherin des Landes, denn Stuart-Erbin Anne ist nur bedingt auf der Höhe ihrer regierenden Kunst. Und da ist Abigail Masham (Emma Stone), die buchstäblich aus der Kutsche in den Matsch stürmt, um dann eine Schlammschlacht ganz anderer Art für sich zu gewinnen. Sie will die Favoritin der Königin werden. Das gelingt leichter, weil sie zum einen von der Beziehung zwischen der Königin und ihrer Hofdame erfährt. Und zum anderen Sarah gerade sehr mit Krieg führen beschäftigt ist.

Der Himmel über dem Palast ist wolkenverhangen. Yórgos Lánthimos kann auf leuchtenden Glanz durchaus verzichten. Das rückt das Königinnen-Drama näher ans wahre Leben, macht INTRIGEN UND IRRSINN – wie es im Untertitel heißt – schmutziger und blutiger. Freilich, das Machtspiel wird zugleich ausgesprochen barock. Mit Pomp wird nicht gespart, er überstrahlt aber nicht die Schattenseiten der höfischen Ränke. Diese Finesse entkleidet THE FAVOURITE des Stilmusters, wie es sonst das Samt-und-Seide-Genre ziert. Zehn Preise bei den britischen Independent–Awards dienen als Echtheitszertifikat: bester Film, beste Regie waren darunter. Und wie könnte es anders sein: bestes Kostüm, Make-up und Hairdressing. Die Perücken fallen durchaus ins Auge. Bei den Golden Globes  erhielt Olivia Coleman den Preis als beste Hauptdarstellerin.