Schule & Kino

...............................................................................................................................

Schulvorstellungen

Film ist ein Schulungsmedium par excellence. Neben TV und Internet ist er zudem das Leitmedium der Schulgeneration. Zu Recht hat daher der Film Einzug in die Klassenzimmer gehalten. Wir bieten permanent Schulvorstellungen an, qualifizieren auf Wunsch Pädagogen und sind zudem bei der Beschaffung von Lehrmaterial zu den Kinofilmen behilflich.

Schulvorstellungen sind nach Absprache in den vorstellungsfreien Zeiten werktags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr möglich.

Bei einem Film aus dem aktuellen filmforum-Programm beträgt der Eintrittspreis in der Regel pro Person 4 € bei einer Gruppe von mindestens 60 Schülern. Lehrer und Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Wenn Ihr Wunschfilm nicht im aktuellen Programm ist, sprechen Sie uns einfach an!

Wir sind bemüht, Ihnen jeden verfügbaren Film, den Sie für Ihren Unterricht benötigen, zu entleihen und vorzuführen. Allerdings müssen die anfallenden Fixkosten (Verleihmiete, Transport und Vorführung) erwirtschaftet werden. Da diese variieren können, möchten wir Sie bitten, Details mit uns telefonisch zu klären.

Begleitmaterial und Filmhefte
Wenn Sie mal stöbern möchten, zu welchen Filmen es medienpädagogisches Begleitmaterial und Filmhefte gibt, können wir Ihnen die Seiten von Vision Kino, der Bundeszentrale für politische Bildung, Film + Schule, dem Institut für Kino und Filmkultur und das Kinofenster empfehlen. Zu dokumentarischen Filmformen findet man bei dem Projekt dok'mal viele Antworten auf Fragen und hilfreiche Tipps um selbst Filme zu realisieren.

Kontakt
Für Ihre Fragen zum Thema Schulvorstellungen stehen Ihnen Patrick Schulte oder Simone Scheidler zu den Bürozeiten werktags (Montag-Freitag) von 9:00 – 16:00 Uhr telefonisch unter 0203 / 28 54 73 oder per E-Mail unter mail@filmforum.de zur Verfügung.

...............................................................................................................................

Netzwerk Filmbildung Duisburg

ist eine Initiative von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg e.V., doxs!
dokumentarfilme für kinder und jugendliche, Elly-Heuss-Gymnasium Duisburg,
filmforum Duisburg, filmothek der jugend nrw e.V., Max-Planck-Gymnasium
Duisburg, der Schulaufsicht Duisburg, Stadtbibliothek und Schulmedienzentrum
Duisburg und des Kompetenzteams Duisburg in Kooperation mit Film + Schule/LWL
Münster.

Die Stadt Duisburg ist durch ein dichtes Netzwerk von Akteuren geprägt, die in
unterschiedlichen Bereichen medienpädagogische und Film vermittelnde Arbeit
leisten. Um diese Kompetenzfelder zu verschränken und die dadurch möglichen
Synergien zu nutzen, schließen sich die oben genannten Akteure zu einem
„Netzwerk Filmbildung“ zusammen. Es ist ein Anliegen, Schulen unmittelbar in das
Netzwerk mit einzubeziehen

Nähere Informationen zum Netzwerk Filmbildung Duisburg finden Sie hier und zur Initiative FILM+SCHULE NRW hier.

...............................................................................................................................

Klassiker sehen - Filme verstehen

Das bundesweite Klassikerprogramm zur Vermittlung von Filmgeschichte ist eine Veranstaltungsreihe der Deutschen Filmakademie in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung, gefördert von der Peter Ustinov Stiftung.

Zu einer umfassenden Filmbildung gehört die Beschäftigung mit der Filmgeschichte, um aktuelle Produktionen und die Kunstform an sich verstehen zu können. Filmhistorisches Wissen spielt insofern eine vergleichbare Rolle wie in der Kunst- oder Literaturgeschichte. Um dieses Wissen weiter zu fördern, initiierte die Deutsche Filmakademie im Jahr 2013 die Klassiker-Reihe, die sie seither sehr erfolgreich mit interessierten Schülern und Lehren durchführt. In Duisburg nehmen die Gesamtschule Globus am Dellplatz und das Steinbart Gymnasium teil. Weitere Informationen unter filmklassiker-schule.de

...............................................................................................................................