Filminfo

Erstaufführung

Arthur & Claire

Deutschland, Österreich, Niederlande 2017, Laufzeit: 99 Min., FSK 12
Regie: Miguel Alexandre
Darsteller: Josef Hader, Hannah Hoekstra, Rainer Bock
>> www.arthur-und-claire.de

Wir zeigen diesen Film:
Montag21.0520:30 Uhr
Dienstag22.0520:30 Uhr

Arthur (Josef Hader) hat nichts mehr vor. Da kann dann der eigene Todestag auch gleich morgen sein. Statt an Lungenkrebs zu sterben, hat er den finalen Termin in einer Amsterdamer Klinik. Der 50-jährige Österreicher möchte noch eben was essen, Abschiedsbriefe schreiben und dann früh ins Bett. Arthur will fit sein. Er macht die Dinge gerne richtig. Da nervt ihn die Musik, die aus dem Zimmer nebenan kommt. Arthur stellt da mal was klar, und er stellt fest: Die 31-jährige Claire (Hannah Hoekstra) plant gerade einen Selbstmord mit Tabletten. Kurzerhand spült er die Pillen ins Klo. Jetzt müssen neue her. Das ungleiche Paar, das nur die Idee des Schlussmachens verbindet, bricht auf zu einer langen Nacht in Amsterdam.

Stefan Vögel schrieb das Theaterstück, das Regisseur Miguel Alexandre in das durchaus lebenswarme Drama ARTHUR & CLAIRE verwandelte. Der Kabarettist Josef Hader, der dem Kinopublikum als der Detektiv Brenner bekannt ist, besteht die Charakterfachprobe. Die Regie lässt ihm ausreichend Raum zum Granteln und zum Schmäh. Dabei trifft er auch die Zwischentöne. Das ist wichtig, denn es wird nicht nur getanzt und mit einer bunten Rikscha gefahren. Die beiden Lebensmüden sprechen viel zusammen. Die deutlich jüngere Hannah Hoekstra setzt stimmungs- und stilsicher den Kontrapunkt.